Muladhara: Chakra für Sicherheit und Schutz

Aktualisiert: März 31

Unsere Chakren positiv beeinflussen


Nun beginnt schon die 3. Woche für einige von uns im "Home Office" oder mit den Kindern im "Home Schooling”. Eigentlich sollte nun auch langsam der Alltag einkehren, aber die Unsicherheit, hervorgerufen oftmals durch gegenteilige Berichterstattungen, kann unsere “Urängste” schnell wieder aktivieren. Das unterste Chakra: Muladhara ist der Ort/Zentrum, welches dies widerspiegelt. Hier ist unser Sinn für Sicherheit und Schutz = Überleben verankert.



Neben speziellen Yoga Übungen kann Mulhadara auch über den Geruchssinn positiv beeinflusst werden - zum Beispiel beim Backen.




Nebst einfachsten Übungen wie die "tiefe Hocke = Malasana" oder das “Päckli = Apanasana” können wir Muladhara auch über unseren “Geruchssinn” positiv beeinflussen. Backt etwas mit den Kindern und riecht wieder einmal an der flüssigen Schokolade oder kocht etwas Feines von Grund auf und nehmt eine tiefe Einatmung, wenn ihr die Gewürze im Öl/Ghee anröstet…


Gesunde Nahrung stärkt auch euer Immunsystem und bringt euch ins Gleichgewicht.


Namaste & stay healthy, Claudia

0 Ansichten

©2020 well@work Yoga GmbH.

well@work Yoga GmbH

Im Etzliberg 8a

8800 Thalwil

  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn